Archivarius lindhorst

Der Archivarius ist ein Eigenbrodler. In der burgerlichen Welt hei?t es, er beschaftige sich mit geheimen Wissenschaften und er sei ein experimentierender Chemiker. In der mythischen Welt ist er ein Elementargeist, ein Salamander im Dienst des Geisterfursten Phosphorus von Atlantis. Durch seine Liebe zu einer grunen Schlange ist er zu einem Leben unter Menschen gezwungen, bis seine drei Tochter einen Mann gefunden haben. Seine Feindin, die alte Liese, ist ebenfalls dort. Eine seiner Tochter hei?t Serpentina, die anderen werden nicht weiter erwahnt.

In der Figur des Lindhorst verschmilzt der Mythos vom Reich Atlantis mit der Dresdner Realitat. Trotz Lindhorsts burgerlicher Tarnkappe ist er ein Sonderling. Schon in seiner Einfuhrung durch Heerbrand wird sein au?ergewohnliches Wesen betont.

Lindhorst wird hier deutlich von den anderen Personen abgegrenzt, zum einen durch die raumliche Entfernung seines Wohnortes, zum anderen durch seine au?ergewohnlichen Hobbys. Seine ungewohnliche Kleidung unterstreicht das Marchenhafte und hebt ihn von der Alltagswelt ab.