Balthasar permoser

Balthasar Permoser, gilt heute als einer der bedeutendsten Bildhauer des europaischen Barock, seine Werke sind von Florenz bis Dresden zu finden. Permoser wurde am 13. August 1651 in Kammer geboren. Er wurde in Salzburg und Wien ausgebildet und lebte auch lange zeit in Italien. Als Hofbildhauer von August dem Starken wurde er in Dresden weltberuhmt, 1689 entwarf er das gesamte Skulpturenprogramm fur den Dresdner Zwinger. In Stein, Holz und Elfenbein entstanden hervorragende Kunstwerke mit der Tendenz, die Grenze zwischen Architektur und Plastik aufzuheben.

     Nach seinem Tod am 20. Februar 1732 wurde er auf dem Alten Katholischen Friedhof in Dresden begraben. Seine Werke (z.B. „Apotheose des Prinzen Eugen“, 1718-1721, im Osterreichischen Barockmuseum, Wien) vereinigen italienisches, osterreichisches und deutsches Barock. Zu seinen Hauptwerken gehort auch die Plastik „Apotheose des Prinzen Eugen“.

     Dieses Kunstwerk bietet auch viele Anhaltspunkte zur Biographie des Prinzen, wie zum Beispiel der besiegte Turke auf dessen Schulter er tritt. Es ist bis in den kleinsten Teil von symbolischen Zugen erfullt, die die enge Gebundenheit Permosers an den hofisch- reprasentativen Zweck offenbaren, und die das Dienende der Barockkunst zeigen. Er schuf diese Plastik zur Ausstattung des Gartenpalastes des Prinzen Eugen nach seiner siegreichen Teilnahme an der Abwehrschlacht gegen die Turken. Interessant ist auch, dass Permoser den Prinzen nie gesehen hat, er schuf die Plastik allein nach Darstellungen auf Gemalden und einem Gipsabdruck seines Kopfes. Es war aber bekannt das Prinz Eugen ein kleiner, eher hasslicher Mann war. Permoser baute zwar einige dessen au?erer Merkmale ein, idealisierte sie aber und stellte vielmehr den Charakter des Prinzen dar, psychologisch deutend(wie auch in anderen Werken).