Brecht, Bertolt – Das Leben des Galilei

Das Leben des Galilei – Bertolt Brecht

1. Szene Ort: Padua (Studierzimmer des Galilei)-Republik Venedig Personen: Galileo Galilei, Andrea, Frau Sarti, Ludovico, Kurator Handlung:

  • Galilei lehrt Andrea das kopernikanische Weltbild (heliozentrisch)
  • das kopernikanische Weltbild kann nicht in Einklang mit der kirchlichen Meinung gebracht werden(geozentrisches Weltbild)
  • Galilei legt aufklärerisches Denken zutage, will neues entdecken
  • Frau Sarti beklagt sich bei Galilei, da er ihrem Jungen (Andrea) das nicht kirchliche Weltbild erklärte
  • Galilei hat Geldprobleme.
  • Ludovico will Galileis Schüler werden
  • Galilei sagt zu und erfährt von einem Fernrohr, welches in Holland verkauft werde. Er baut auch eines
  • Kurator lehnt Galileis Bitte um eine Gehaltserhöhung ab,weil seine Wissenschaft unnütz sei

2. Szene Ort: Großes Arsenal von Venedig Personen: Galilei,Sagredo, Kurator, Ratsherr, Virginia, Ludovico,Dogge Handlung:

  • Galilei überreicht die angeblich neue Erfindung(Fernrohr)
  • Fernrohr ist zwar verbessert, jedoch ist die Idee gestohlen
  • Galilei interessiert aber nicht der Verkauf des Instruments sondern die neuen Forschungsmöglichkeiten in der Astronomie

3. Szene Ort:Padua Personen:Galilei,Sagredo, Kurator, Frau Sarti, Virginia Handlung:

  • Sagredo und Galilei forschen in der Nacht und finden Beweise für das heliozentrische Weltbild (Jupitermonde die hinter dem Jupiter verschwinden)
  • Betrug mit dem Fernrohr fliegt auf, da im Hafen ein Schiff voller Fernrohre eintrifft
  • Kurator ist wütend, Galilei eine Lohnerhöhung gewährt zu haben.
  • Obwohl ihm das Sagredo abrät will Galilei nach Florenz ziehen und die Mönche da mit Hilfe ihrer eigenen Vernunft vom neuen Weltbild überzeugen

4. Szene Ort: Haus des Galilei in Florenz Personen: Galilei,Frau Sarti, Andrea, Cosmo, Hofmarschall, Theologe, Mathematiker, Federzoni, 2Hofdamen Handlung:

  • Cosmo und Andrea streiten sich um Modelle der zwei Weltbilder
  • ptolemäische (geozentrische) Modell geht kaputt
  • Wissenschafter kommen vorbei, aber sie wollen nicht durch das Fernrohr gucken
  • Sie diskutieren nur darüber und nach einem heftigen Disput gehen sie.

5. Szene Ort: Vor dem Haus in Florenz Personen: a) Galilei,Virginia, Frau Sarti, Lakai b) Galilei, 2 Nonnen, 2Frauen, Soldat ,Andrea Handlung:

  • a)
    • Die Pest bricht aus
    • Frau Sarti wird krank
    • Andrea und Virginia fahren mit der Kutsche aus der Stadt
    • Galilei will in der Stadt beleiben, um seine Untersuchungen zu beendigen
  • b)
    • Andrea springt ab der Kutsche und nach 3 Tagen ist er wieder zurück in der Stadt
    • Galilei hat weitere Argumente gesammelt und will nach Rom um den Geistlichen seine Arbeit zu zeigen

6. Szene Ort: Saal des Kollegium Romanium in Rom Personen: Galilei, Prälat, Gelehrte ,Mönche, Astronomen, Philosophen, Kadinäle,Türhütter Handlung:

  • Galilei geht zum Vatikan um seine Entdeckungen zu zeigen
  • Viele Wissenschafter und Geistliche spotten über ihn, bis der höchste Astronom aus dem Zimmer kommt und die Theorie als richtig erklärt
  • Galilei spricht von einem Sieg der Vernunft

7. Szene Ort: Haus des Kardinals Bellarmir in Rom Personen: Galilei, Virginia, Ludovico, Sekretäre, Barberini, Inquisitor, 2 junge Damen, Bellarmin Handlung:

  • Die Szene spielt auf einem Ball in Rom
  • Virginia und Ludovico haben sich frisch verlobt
  • Galilei führt ein Gespräch mit den beiden Kardinälen Bellarmin und Barberini
  • Sie werfen sich gegenseitig Zitate an den Kopf während dem Disput über die Astronomie
  • Die Inquisition hat die Lehre von Kopernikus verboten und ihn als Ketzer abgestempelt

8. Szene Ort: Im Palast der florentinischen Gesandten in Rom Personen: Galilei , kleiner Mönch Handlung:

  • kleiner Mönch weiß nicht, ob er der Kirche oder der Wissenschaft glauben soll
  • Sie sprechen auch über die Gefahren, neues Gedankengut zu verbreiten

9. Szene Ort: Haus des Galilei in Florenz Personen: Galilei, Andrea, Frau Sarti, Virginia ,Mucius, Federzoni ,Gaffone, kleiner Mönch,Ludovico Handlung:

  • Virginia und Ludovico sind in den letzten Hochzeitsvorbereitungen
  • Galilei, Federzoni, Andrea und der kleine Mönch forschen an Eisstückchen in Wasser
  • dabei erfahren sie, dass der Papst im sterben liegt
  • Barberini der Mathematiker als Nachfolger gut im Rennen liegt
  • Galilei hat sich mehrere Jahre aus der Diskussion über die Weltbilder rausgehalten (nach seiner Verwarnung von der Inquisition)
  • jetzt will er sich wieder mit dem neuen Ideen befassen, da er glaubt, mit dem neuen Papst wieder daran forschen dürfe.
  • In ganz Europa ist eine Diskussion über Sonnenflecken entflammt
  • Galilei findet darin einen Beweis, dass sich die Sonne dreht

10. Szene Ort: Marktplatz Personen: Balladensänger, Frau des Balladensängers Handlung:

  • Fasnacht in Florenz
  • Galilei mit seinen Theorien ist das Lieblingsmotiv
  • Es werden Gesänge und Figuren über ihn erfunden

11. Szene Ort: Vorzimmer und Treppe im Palast der Medici in Florenz Personen: Galilei, Virginia, Vanni, Beamter, Cosmo, hoher Beamter Handlung:

  • Galileis Augen werden immer schlechter
  • Er geht mit Virginia zum Grossherzog, um ihm sein Buch zu bringen und um Audienz zu bitten
  • treffen dort Vanni der ihm die Unterstützung anderer Regionen versichert
  • rät ihm Florenz zu verlassen
  • Galilei geht aber doch zum Hof
  • wird nach Rom zur Inquisition geordert wird

12. Szene Ort: Gemach des Vatikans Personen: Papst (Urban VIII), Inquisitor Handlung:

  • Inquisitor versucht mit einer langen Rede den Papst dazu zu bewegen, die Lehre Galileis zu verbieten
  • Past glaubt zuerst seinen Astronomen wird dann aber von Inquisitor umgestimmt
  • gibt er dem Inquisitor nach und lässt die Lehre Galileis verbieten
  • Kirche befindet sich in Klemme: Einerseits wollen sie die neue Lehre verbieten, aber die neuen Sternkarten für die Schifffahrt von Galilei interessiert sie doch (Seekarten Ja/Erkenntnisse Nein)

13. Szene Ort: Palast des florentinischen Gesandten in Rom Personen: Galilei, kleiner Mönch, Federzoni, Andrea, Individuum, Virginia, Ansager Handlung:

  • Nach 23 Tagen im Kerker widerruft Galilei und schwört ab, dass sich die Erde um die Sonne dreht
  • Die Schüler sind alle enttäuscht von ihm, da sie dachten er würde der Gewalt der Kirche wiederstehen können.
  • Als er hinauskommt ist er sehr geschwächt
  • Virginia hat die ganze Zeit gebetet, dass er widerrufen wird.

14. Szene Ort: Landhaus in der Nähe von Florenz Personen: Bauer, Virginia, Galilei, Mönch, Andrea Handlung:

  • Galilei lebt in einem Landhaus in der Nähe von Florenz
  • Virginia sorgt sich um ihn
  • wird von einem Mönch überwacht, als scheinbar Gefangener der Inquisition
  • doch er darf noch ein wenig forschen
  • im Hintergrund hat er die Discorsi (Buch über Mechanik und Fallgesetzt -> sein Lebenswerk) fertiggeschrieben und eine Abschrift gemacht
  • Das Original wurde von der Kirche konfisziert
  • die Abschrift übergibt er Andrea als er zu Besuch kommt
  • die beiden haben sich wieder versöhnt
  • Andrea wandert nach Holland aus, um dort frei zu forschen
  • Er nimmt die Discorsi dahin mit

15. Szene Ort: kleine italienische Grenzstadt Personen: Kinder, Grenzwächter,Andrea,Schreiber Handlung:

  • Nach oberflächlicher Überprüfung an der Grenze kann Andrea passieren
  • er erzählt zum Schluss einem Jungen, dass man stets die Augen aufmachen soll, und dass die Menschen noch viel zu wenig wissen