Dänemark in den 30er jahren

Ein kleines Land mit 4 Millionen Einwohnern und einer Danisch sprechenden, lutherischen Bevolkerung mit nur wenigen kleinen ethnischen und religiosen Minderheiten. Im Laufe der Zeit hat Danemark viele Einwanderer aus Deutschland, Holland, Schweden und Polen aufgenommen und schnell in die Gesellschaft integriert.

Die Au?enpolitik war von friedlicher Konfliktlosung gepragt und Friedfertigkeit und demokratische Tradition bestimmten auch die innenpolitische Situation. Liberalismus mit einem starken Einschlag von sozialer Solidaritat – was man seitdem als das „skandinavische Modell“ bezeichnet – pragte die danische Politik. Der Lebensstandard gehorte damals wie heute zu den fuhrenden in der Welt.