Der totale krieg

Die Deutschen erlitten in Russland eine Niederlage. Den Russen gelang es, nach langen Kampfen in Stalingrad die Deutschen endlich zur Kapitulation zu zwingen. Hitler gibt aber nicht auf, obwohl er zu wenig Soldaten hat. Also lasst er in ganz Europa verkunden, dass er den Kommunismus in Russland bekampfen wolle. Hunderte nicht deutsche Europaer ziehen die deutsche Uniform an und ziehen mit Hitler in den Krieg nach Russland.

Auf Sizilien landen die ersten Alliierten. In Italien wird Mussolini abgesetzt und in Montecassino eingesperrt. Er wird aber von Deutschen befreit, kommt nach Deutschland. Hitler wiederum schickt ihn nach Italien zuruck, wo er -Mussolini- bald aufgespurt und hingerichtet wird.

Die Alliierten beschliessen von nun auch deutsche Stadte anzugreifen, die sie bisher verschont haben, damit die Zivilbevolkerung nicht zu Schaden komme. Deutschland sollte durch diese Bombenangriffe geschwacht werden. Da diese Angriffe aber vorwiegend tagsuber stattfanden, wurden sehr viele Bomber abgeschossen.

Die Alliierten sind nach zweimonatigen Kampfen auf dem italienischen Festland gelandet. Wahrend die deutschen Truppen verbittert weiterkampfen, kapitulieren die Italiener. In Rom, das unversehrt blieb, werden die Alliierten herzlich empfangen. Aber erst neun Monate spater wird ganz Italien befreit sein.

In Sudfrankreich gelingt dem franzosischen General de Lattre der Durchbruch.

Weil Hitler eine Invasion der Alliierten von England her befurchtet, lasst er an der Atlantikkuste von Frankreich uber Holland bis nach Deutschland eine riesige Festung errichten, seinen „Atlantikwall“, wie er ihn nennt. Rommel aber befurchtet, dass – wenn die Alliierten angreifen – auch eine noch so gute Festung nicht ausreichen wird.

In England, dem Waffenarsenal der Alliierten, trainieren uber zwei Millionen Soldaten der USA auf den Tag der Invasion hin. Im Juni 1944 ist es endlich soweit: Die Operation Overlord soll gestartet werden. Der Ärmelkanal erlebt die grosste Armada aller Zeiten. Hunderte von Schiffen steuern auf die Kuste des Festlandes zu. Die ersten Soldaten, die das Festland erreichen oder es zu erreichen versuchen gehen mit grosser Sicherheit in den Tod. Am 6. Juni gelingt der Bruckenkopf trotz riesigen Verlusten.

Deutschland versucht noch einen Endsieg zu erringen mit der V1(V=Vergeltungs-waffe). Die fliegende Bombe lost Panik aus. Aber damit nicht genug: Die Deutschen feuern die V2 ab, die keine Bombe mehr ist, sondern eine Rakete.

Paris wird durch die franzosischen Widerstandskrafte befreit. General Charles de Gaule befreit nach und nach weitere Teile Frankreichs.

Kurz vor Weihnachten starten die Deutschen eine Gegenoffensive gegen die Alliierten in Frankreich.

In Jalta treffen sich die drei grossen Manner des 2. Weltkrieges: Winston Churchill, Franklin D. Roosevelt und Josef Stalin. Dort wird unter anderem beschlossen, dass alle Gebiete, durch die die Russen auf ihrem Weg nach Deutschland marschieren der Sowjetunion zugeordnet werden sollen.

Hitler weiss, dass er den Krieg verlieren wird, aber sein Motto ist „Sieg oder Tod“. Um bis zum bitteren Ende kampfen zu konnen, schickt er14 bis 16-jahrige Jungen in den Krieg.

Die Schlinge um Deutschland schliesst sich. Von allen Seiten wird es umzingelt. Die Russen besetzen die Bundeshauptstadt als erste. Hitler sieht, dass seine Sache verloren ist und verubt in seinem Bunker mit seiner Geliebten und einigen engen Vertrauten Selbstmord, ohne vorher noch einen Waffenstillstand anzuordnen. Am 2. Mai 1945 ist der Krieg zu Ende, die bedingungslose Kapitulation wird am 7. Mai unterzeichnet.

Der Krieg in Europa ist zu Ende, aber Japan und die USA bekampfen sich immer noch, ausgelost durch einen Angriff auf Pearl Harbor durch die Japaner. Den Inselstaat einzunehmen macht den Amerikanern grosse Muhe, da jede Insel einzeln eingenommen werden muss. Die Japaner denken in keiner Weise an Kapitulation, das lasst Ihre Mentalitat nicht zu. Viele junge Japaner melden sich fur die Kamikazeangriffe, deren Ziel es ist, amerikanische Schiffe zu versenken, dann haben sie ihre Aufgabe erfullt.

Als viele amerikanische Flugzeuge angeschossen werden, nicht mehr richtig landen konnen und es viele Tote gibt, haben die Amerikaner genug. Der neue Prasident Harry Truman entschliesst, die gerade neu erfundene Atombombe abzuwerfen. Die erste Bombe fallt am 6. August in Hiroshima, die Zweite drei Tage spater in Nagasaki. Die Zerstorung ist unbeschreiblich, aber der Bombenabwurf hat sein Ziel erreicht: Japan kapituliert.

Mit dem Sieg steigen die USA zur Weltmacht auf. In allen Siegeslandern wird gefeiert. Der Krieg ist zwar zu Ende, aber nicht vergessen.