Die dritte phase der revolution – die herrschaft des direktoriums

– Gro?burgertum wird wieder politisch dominierend

– Girondisten beherrschen Konvent

Hauptprobleme:

– wirtschaftliche Zerruttung des Landes (Geldentwertung, Lebensmittelknappheit)

– Aufstande in einigen Provinzen dauern an

– Gefahr einer Gegenrevolution der Royalisten

– soziale Forderungen der Sansculotten

– Kriegszustand Frankreichs mit europaischen Feudalmachten

– liberale Wirtschaftspolitik (Aufhebung der jakobinischen Gesetze von Lohn- und Preismaximum) lost soziale Probleme nicht

– ab 1795 Regierung eines aus 5 Mitgliedern bestehenden Direktoriums

HA: Kennzeichnen sie innere und au?ere Krisenerscheinungen der Direktoriumsherrschaft bis zum Staatsstreich Bonapartes am 09.11.1799!

– innere Krisen: Inflation und Spekulation, Hungersnote, Korruption, soziale und politische Unruhen halten an: 1795 Aufstand der Royalisten in Paris – niedergeschlagen von Napoleon Bonaparte, 1796 von Babeuf angefuhrte „Verschworung der Gleichen“ vom Militar zerschlagen

– allein Armee (Napoleon) ist fahig, die Lage und die Einigkeit der Nation zu sichern

– nur 2 Mio. Stimmen, 6 Mio. Enthaltungen bei Direktorialverfassungsabstimmung

– au?ere Krisen: Ende des Krieges nicht abzusehen, Ablehnung des englischen Friedensangebots, vorher alle Erfolge auf franzosischer Seite, nun wendet sich das Blatt – Nelson dringt ins Mittelmeer ein und besiegt die franzosische Flotte am 01.08.1798 in der Bucht von Abuleir – Ruckweg fur Napoleons Ägyptenfeldzugsheer abgeschnitten – kann erst 1802 zuruckkehren, 2. Koalition gegen Frankreich: England, Ru?land, Portugal, Neapel und Turkei Koalitionspartner – Gefahr einer militarischen Gesamtniederlage Frankreichs