Die schaffung der nationalstaatlichen einheit deutschlands unter führung preußens

Situation 1848/66:- Wiederbelebung des Deutschen Bundes (1850) unter Fuhrung Osterreichs, aber wachsender Gegensatz zwischen Osterreich und Preu?en (preu?. – osterr. Dualismus)

– sturmische Industrialisierung in den meisten deutschen Einzelstaaten

– 1852 Reaktivierung des deutschen Zollvereins

– Formierung eines wirtschaftlich starken, politisch selbstbewu?ten Burgertums

– liberale Verfassungsmodelle werden durch ruckschrittliche ersetzt

– wachsende au?enpolitische Spannungen in Europa

1861/62: Staatskrise in Preu?en:

– Wilhelm I. wird Konig

– plant Heeresreform (Erweiterung des Heeres, Einfuhrung einer dreijahrigen Wehrpflicht)

– burgerliche Mehrheit im preu?ischen Landtag lehnt die Zustimmung zum Heeresstaat ab

– nach Auflosung durch den Konig kommt es zu Wahlen zum Abgeordnetenhaus 1861 und 1862

– Starkung der liberalen Mehrheit, die bleibt unnachgiebig

– Wilhelm I. tragt sich mit dem Gedanken der Abdankung: „Ich lasse mich nicht zum Sklaven des Parlaments machen!“

– Auf Vorschlag des Kriegsministers von Roon wird der als reaktionar geltende Bismarck zum Ministerprasidenten ernannt.