Mikroökonomie Erklärung und Aufgaben

Hier findest du alle wichtigen Mikroökonomie Themen anschaulich mit Beispielen erklärt. Diese beschäftigt sich mit wirtschaftlichen Prozessen und Vorgängen auf der „kleinsten“ ( „mikro“) Ebene. So geht es besonders um Konsumenten und deren Kaufverhalten in Bezug auf bestimmte Waren oder Dienstleistungen.

Dabei werden hier besonders die unseren Erfahrungen nach prüfungsrelevanten Themen und Zusammenhänge aus der Mikroökonomie dargestellt sowie erklärt.

Themen:

  • Nutzenfunktionen
  • Indifferenzkurven
  • Budgetgeraden
  • Grenzrate der Substitution ( GRS)
  • perfekte Komplimente und Substitute
  • Gleichgewichtspreis und Nachfragefunktion

Tipps für die Mikroökonomie-Klausur:

Besonders bei einer Klausur in diesem Fach wird man erfahrungsgemäß sehr viele Zusammenhänge grafisch zeichnen sowie die Veränderung bei diesen ablesen müssen.

Dafür ist es sehr hilfreich, wenn ihr euch mit den Auswirkungen von Veränderung in Bezug auf die grafische Darstellung vertraut macht.

Wie auch in einigen der genannten Artikel beschrieben, verändert sich die dargestellte Kurve oftmals gar nicht so verschieden bzw. bei einigen Faktoren immer gleich.

Wenn ihr schnell und sicher die Zusammenhänge zeichnen sowie deren Veränderung interpretieren könnt spart ihr euch sehr viel Zeit in der Klausur. Weiter geht man sehr oft bei Berechnungen für Mikroökonomie-Aufgaben, beispielsweise dem Aufstellen einer Nutzenfunktion oder einer Nachfragefunktion immer nach dem gleichen Schema F vor.

Diese Rechenvorgänge solltet ihr einige Zeit üben, weil sie sehr oft vorkommen und auch in den Klausuren sehr oft abgefragt werden.