„Mona – Wiedersehen in Kairo“ von Klaus Steinvorth

Klaus Steinworth: Mona – Wiedersehen in Kairo. Folgend dazu eine Inhaltsangabe und INterpretation sowie dadurch als Grundlage für ein Referat geeignet.Mona „Wiedersehen in Kairo“ Autor: Klaus STEINWORTH ist 61 Jahre alt und lebte 7 Jahre in Kairo Hauptpersonen: Mona: ist 19 Jahre alt, lebt in Kairo und Anna’s beste Freundin Anna: ist 18 Jahre alt, lebte in Kairo bevor sie wieder nach Deutschland zog

Inhaltsangabe und Zusammenfassung „Mona – Wiedersehen in Kairo“

Eine Woche vor den Osterferien bekam Anna von ihrer besten Freundin Mona einen Brief in dem stand, dass sie heiraten möchte und der Flug für sie schon gebucht sei und sie herzlich zu ihrer Hochzeit eingeladen ist. Anna freute sich sehr über die Einladung, aber andererseits wunderte sie sich darüber weil Mona eigentlich gegen eine frühe Heirat gewesen war. Anna konnte es gar nicht erwarten, nach Kairo zu fliegen.

Als Anna endlich in Kairo landete, wunderte sie sich, warum Mona nicht pünktlich am abgemachten Treffpunkt erschien. Da es in Kairo einen Staatsbesuch des amerikanischen Außenministers gab, waren überall Kontrollen und Mona wurde dadurch aufgehalten. Als sie ankamen, fuhren sie sofort zu Mona nach hause um ihre Familienmitglieder zu begrüßen und Omar, Mona’s zukünftigen Ehemann zu betrachten. Dann als sie endlich einmal alleine waren fragte Anna Mona warum sie so früh heiraten möchte, obwohl sie eigentlich als erstes ein Medizinstudium machen wollte. Mona antwortete darauf zuerst gar nicht doch dann sagte sie, dass in Ägypten die Frauen früh heiraten und das es für sie normal ist. Die restlichen drei Tage, die noch vor der Hochzeit waren verbrachten die Beiden mit planen und vorbereiten für das große Fest. Dann stand der Tag der Vermählung vor der Tür und beide Mädchen waren sehr aufgeregt wegen diesen sehr wichtigen Tag in Mona’s leben.

Interpretation

Leider verging die Zeit viel zu schnell und Anna mußte schon wieder nach Hause fliegen, da die Osterferien vorbei waren und sie in Deutschland für ihr Abitur lernen mußte.

Erzählperspektive: Das Buch wird aus der Sicht des Autors niedergeschrieben und beinhaltet sehr viele Dialoge aber eher wenige Monologe. Das Ende ist im Gegensatz zum Anfang sehr unausführlich und kurz geschildert. Die Romanhandlung spielt sich in Kairo vorwiegend zwischen den beiden Mädchen ab, während den Osterferien. Thema: Das Thema dieses Buches ist, dass wie sich zwei Mädchen wiedersehen und gemeinsam eine Woche verbringen. P.Meinung: Mir hat das Thema dieses Buches gut und der Titel gefallen.