Ödipus

Odipus totete in einem Handgemenge auf dem Wege nach Theben einen alten Mann. Danach forderte er die Shinx heraus, ein Ungeheuer, das alle Vorubergehenden verschlang, die das folgende Ratsel nicht zu losen vermochten: Welches Geschopf ist am Morgen vierfussig, am Mittag zweifussig, am Abend dreifussig? Odipus‘ richtige Anwort: der Mensch, der zunachst kriecht, dann aufrecht geht und sich schliesslich eines Stockes bedienen muss. Zum Lohn erhielt Odipus die Hand der verwitweten Konigin von Theben, Iokaste. Es war prophezeit worden, dass Odipus seinen Vater toten und dann seine Mutter heiraten wurde. Die Prophezeiung hatte sich erfullt – denn Iokaste war seine Mutter und der Mann, den er erschlagen hatte, ihr Gatte und sein Vater. Als Iokaste und Odipus ihre furchtbare Sunde entdeckten, gab Iokaste sich selbst den Tod.

;;;; Odipus stach sich die Augen aus und irrte ziellos durch Griechenland. Athen gewahrte ihm schliesslich Schutz, und dort starb er mit dem Versprechen, dass sein Korper die Stadt vor Unheil bewahren wurde.