Österreich zur rÖmerzeit

Zeittafel: 15 v. Chr. / Tiberius und Drusus unterwerfen Ratien. Norikum wird

romisch.

12-9 v. Chr. Grenze Illyricums wird bis zur Donau vorgeschoben.

15 n. Chr. Carnuntum wird Garnisonslager

41-54 Claudius. Norikum wird Provinz

98-117 Trajan errichtet in Vindobona ein Legionslager

117-138 Hadrian. Carnuntum und Vindobona werden Munizipien

171 Einfall der Markomannen und Quaden

180 Mark Aurel stirbt in Vindobona

191

Statthalter Septimus Severus wird in Carnuntum zum

Kaiser ausgerufen

284-301 Diokletian. Verstarkung des Grenzschutzes

308 Kaisertreffen in Carnuntum

395 Markomannen uberrennen die Reichsgrenze

488 Unter Odoaker Abzug der romanischen Bevolkerung aus der Donaugegend

Das Gebiet der heutigen Osterreich war seit dem 3.Jhdt. von Kelten und Illyrern besiedelt. Das Konigreich der Kelten (Hauptstadt Noreia) war fur Rom von wirtschaftlichen und politischem Interesse. Durch die Errichtung des Stutzpunktes Aquileia (182 v. Chr.) verstarkten sich die Handelsbeziehungen. Wirtschaftliches Zentrum war die Siedlung am Magdalensberg

-> Hier wurden Steuern abgeliefert, hier versammelten sich die Vertreter der Stamme Norikums und hier war der Umschlagplatz fur Eisen und Metall. Erst unter Claudius wurde die Siedlung zugunsten von Virunum, das eine gunstigere Verkehrlage hatte, aufgegeben. 9 n. Chr. marschierte Feldherr Varus mit der 17ten, 18ten, und 19ten Legion (30-40 000 Mann) los, um einen (vorgetauschten) Stammesaufstand niederzuschlagen. Da sie durch dichten Wald und unwegsames Gelande marschierten, verlor die Truppe immer mehr ihre Formatierung, der Trupp hatte letztlich eine Lange von ca. 20 km. Nun griffen die Germanen immer wieder von anderen Seiten an, dazu kam noch ein heftiger Sturm. Als Varus seine aussichtslose Lage erkannte, sturzte er sich ins Schwert, woraufhin seine Truppen ihm folgen, oder sich unbewaffnet von den Germanen toten lie?en. Kein Romer hat diese Schlacht uberlebt. Die Feldzeichen wurden entwendet und seitdem gab es nie wieder die Legionen 17, 18 und 19.

Ausspruch Augustus: „Varus, Varus, gib mir meine Legionen wieder“ Carnuntum wurde spater Hauptstadt der Provinz Oberpannonien; unter Hadrian wurde sie Munizipium (Recht zur Selbstverwaltung); als 191 Septimus Severus in Carnuntum zum Kaiser ausgerufen wird, verleiht er der Stadt den Rang einer Colonia. Carnuntum war zu dieser Zeit eine der reichsten Stadte nordlich der Alpen. 308 trafen sich hier Diokletian, Maximian und Galerius. Als danach die kaiserliche Residenz nach Sirmium (Belgrad) verlegt wird, setzt der Verfall der Stadt und des Lagers ein vorerst war Vindobona nur ein Vorposten Carnuntums, bekam aber unter Trajan ein Legionslager und unter Hadrian wurde Vindobona Munizipium. Nach der ersten Zerstorung durch die Germanen wurde Vindobona von der 10. Legion, die dort beherbergt war wieder aufgebaut. In der Volkerwanderungszeit und durch die sich haufenden Angriffe der Germanen ging Vindobona kurz nach 400 zugrunde