Relative stabilisierung 1924 – 1930

Nach dem Tod F. Eberts wird P. von Hindenburg, Kandidat der Rechten, am 26.04.1925 zum Reichsprasidenten ernannt. Durch wirtschaftliche und politische Erfolge unter der Leitung von Stresemann, wie die Locarno – Vertrage, der Berliner Vertrag mit der Sowjetunion und die Raumung des besetzten Rheinlandes, kommt es zu einer relativen Stabilisierung.