Seminar paper about a „Dreamschool“

(Vortrag über die eigene Vorstellung einer nichtfiktiven Traum-Schule mit deutscher Übersetzung, s.u.)

Report/ presentation about a „Dreamschool“ and its conception, content, architecture and more:

Structure of the paper:

  1. school-type, aims & values
  2. Premises
  3. School-instruction
  4. Other
  5. Advantages & disadvantages

1.) school-type, aims & values

  • – School-type: grammar school, it is subdivided in a kind of Junior High School (7.-10. class) and in a kind of Senior High School (11. & 12. Class) –> big advantage: Students save one year
  • – Aims: to teach the necessary school-knowledge; General-knowledge; social behavior; prepare pupils for studying & to teach our school-values
  • -Values (for what the school stands): discipline of the students; social appearance in public; Helpfulness; Willingness for learning; Sportsmanship; Politeness and for „order & tidiness“

2.) Premises (how the school is built,the equipment,…)

  • – big & high building with 4 floors; 30 classrooms; 5 subject-specific rooms (Informatics, Chemistry, Biology, Physics & Art) 1 staff-room; 1 secretariat & a cafeteria
  • – one big gym (maybe share with other schools nad sport-clubs)
  • – in addition to that: a fitness-area, where school-elite trains (in order to win school-competitions)
  • – schoolyard is apportioned in 2 sides (young people & older ones–> have a smoking area)
  • – School-building has a modern look, equipment also modern (laptops for Informatics, laboratory for Chemistry, new blackboards & new furniture)
  • – Moreover the school possesses wide stairways–> crowd is avoided & injuries too
  • – furthermore it has some automaton for small snacks (if the students should receive hotly-hunger)

3.) School-instruction

  • – approximately 20 students per class—> better atmosphere for learning & performances of the students
  • – School begins at 10 o’clock; finishes at 16 o’clock (if you have 6 periods)
  • – in the instruction you operate, communicate, discuss & practice a lot
  • – theoretical knowledge becomes comprehensible, clearly & effective explains
  • – at my „dreamschool“, there are many new individual subjects (for example Athletics, Portuguese, Medicine, Journalism & economic-teaching) –> simply to recognize certain skills of the individual and to promote them
  • – Additional extracurricular activities is offered (like chess, photography, media-formation, etc!)

More free essays and other academic papers you can read at freeessays.page.

4.) Other

  • – the school-pauses: small pauses (from period to period) are 5 minutes long; the bigger ones are all 2 hours and amount 15 minutes in each case; the school-building can be left in free-hours
  • – in the cafeteria is offered miscellaneous foods at each time (for giving some examples: hamburgers, sandwiches, pastries, cookies and so on)
  • – when you break the law of the school or contravene against a rule, one is punished accordingly (for example you have to clean the schoolyard, must help the caretaker,…)
  • – Lastpoint I want to speak about is the admission-test: Students as well as teachers must manage it in order to be lifted

Students: must answer certain questions, certain general-knowledge is interrogated & of course they should have a good certificate

Teachers: also the teachers must enforce this test! It is watched how good they are able to teach, how their outgoing is with children & their authority-strength.

5.) Advantages & disadvantages of my „dreamschool“

Advantages: Students learn very much, modern school + equipment, particular sponsorships, extensive offers and of course: students can sleep off 🙂

Disadvantages: the tremendously charges, maybe too long instruction

–> Last but not least: Now my question is, if you know any other advantages or disadvantages as well?!

Englisch Vortrag, Thema: Wie kann eine nichtfiktive Traumschule („Dreamschool“) aussehen/funktionieren hinsichtlich Konzeption, Inhalt und Architektur?

Anmerkung: Der Vortrag/Aufsatz wurde zuerst auf Deutsch angefertigt, später aufs Englische übersetzt!Aufgabe war:

-Erstellen Sie das Konzept einer realmöglichen Schule, welche in den genannten Aspekten

überdurchschnittlich gut e Qualitäten erzielt!

-Nehmen Sie kritisch Stellung zu ihrem Konzept!

Giederung:

1.) Schulart, Ziele & Werte

-Schulart: gymnasium,unterteilt in Unterstufe: 7.-10. Klasse, Oberstufe: 11. & 12. Klasse –> Vorteil: Schüler sparen ein Jahr

-Ziele: teach notwendige Schulwissen; Allgemeinwissen; soziales Verhalten; vorbereiten auf Studium & to teach our school-values

-Werte (für was die Schule steht): Diszipliniertheit der Schüler; soziales Auftreten in Öffentlichkeit; Hilfsbereitschaft; Lernbereitschaft; Sportlichkeit; Höflichkeit und Ordnung & Sauberkeit nach außen ausstrahlen

2.) Räumlichkeiten (wie schule aufgebaut..)

-großes & hohes Gebäude 4 Stockwerke; 30 Klassenräume; 5 Fachräume (Informatik, Chemie, Biologie, Physik & Kunst), 1 Lehrerzimmer; 1 Sekretariat & eine Cafeteria

-einen Fitnessraum, wo Schulelite trainiert (um Landeswettbewerbe zu gewinnen)

-schulhof aufgeteilt in 2 Seiten (young people & older ones–> haben Raucherecke)

-Gebäude hat modernes Aussehen, Ausstattung auch modern (Laptops für Informatikunterricht, Laboratorium für Chemieunterricht, neue Tafeln + Mobiliar)

-besitzt breite Treppen –> Gedränge wird vermieden & Verletzungen

-desweiteren sind im Schulgebäude Automaten aufgestellt für kleine Snacks, falls die Schüler Heißhunger bekommen sollten

3.) Schulunterricht

-ungefähr 20 Schüler pro Klasse —> dadurch besseres Lernklima & Leistungen der Schüler

-Schule beginnt um 10uhr a.m.; endet 16 Uhr if you have 6 Schulstunden

-im Unterricht wird viel interagiert, kommuniziert, diskutiert & praktiziert

-theoretische Wissen wird verständlich, deutlich & effektiv erklärt

-in my dreamschool, there are viele neue individuelle Fächer (zum Beispiel Leichtathletik, Portugiesisch, Medizin, Juristik, Ökonomie & Wirtschaftslehre) –> einfach um bestimmte Fähigkeiten des Einzelnen zu erkennen und zu fördern

-außerschulische aktivitäten werden angeboten (Schach, Journalistik, Fotografie, Mediengestaltung, usw!)

4.) Sonstiges

-die Schulpausen: kleinen Pausen (von Schulstunde zu Schulstunde) sind 5 Minuten lang; die Großen sind alle 2 Stunden und betragen jeweils 15 Minuten; in Freistunden darf das SChulgebäude verlassen werden

-in der Cafeteria werden zu jeder Zeit diverse Speisen angeboten (Hamburger, Döner, SAndwhiches, Backwaren usw.)

-when you break the schoollaw oder gegen eine Regel verstößt, wird man dementsprechend bestraft (f.e.Schulhof sauber machen, Hausmeister helfen,..)

-lastpoint worüber ich kurz sprechen werde sind die aufnahmetests: Schüler sowie Lehrer müssen ihn bewältigen um aufgenommen zu werden

Schüler: müssen bestimmte Fragen beantworten, gewisses Allgemeinwissen wird abgefragt & natürlich sollten sie ein gutes Zeugnis haben

Lehrer: auch die lehrer müssen diesen Test durchführen! Es wird auf ihre Fähigkeit zu lehren geachtet, auf den Umgang mit Kindern & ihre Autoritätsstärke.

5.) Vorteile & Nachteile

Vorteile: Schüler lernen sehr viel, moderne Schule + Ausstattung, spezielle Förderprogramme, umfangreichen Angebote, Schüler können ausschlafen 🙂

Nachteile: imense Kosten, eventuell zu langer Unterricht