Wirtschaftskraft windenergie

Die neue Wirtschaftskraft der derzeit uber 6000 modernen Windkraftanlagen in Deutschland geben fur die bisher strukturschwachen Windgebiete wichtige regionale Wirtschaftsimpulse, Arbeitplatzbeschaffung, Gewerbe-steuern, Starkung landwirtschaftlicher Betriebe und neue Perspektiven fur den Nachwuchs in landlichen Gebieten. Windstrom wird heute vielfach durch Burgerwindparks produziert, die von der ortlichen Bevolkerung getragen werden. 55% der bundesweiten Windkraft wird in strukturschwachen Regionen erzeugt, vor allem in den Landkreisen an der Nordee: Nordfriesland, Dithmarschen, Cuxhaven, Wesermarsch, Friesland, Wittmund und Aurich erzeugt. Beim Bau der Windturbinen vergeben die Projektplaner haufig Auftrage an ortsansa?ige Unternehmen. Au?erdem siedeln sich Wartungs- und Serviceunternehmen an, die weitere Arbeitsplatze schaffen. Der Import von Energie ( Kohle, Ol, Uran ) bedeutet immer auch einen Export von Kapital und Arbeitsplatzen.

Gewerbesteueraufkommen norddeutscher Gemeinden

Jahr Fr. Wilhelm- Lubke- Koog

Nordfriesland Sonke- Nissen- Koog

Nordfriesland Insel Fehmarn Groothusen u. Petjenburg

Lankkr. Aurich

1991 5 000 DM

( ohne Windenergie )

1992 21 000 DM

1993 215 000 DM

1994 251 000 DM

1995 120 000 DM 25 000 DM

( ohne Windenergie) 626.691 DM

( nur Windenergie ) 120 500 DM

1996 29 000 DM 152 000 DM

( 80 % durch Windkraft ) 502 443 DM

( nur Windenergie ) 250 000 DM

1997 1 081000 DM 367 000 DM

( 90 % durch Windkraft ) 520 912 DM

( nur Windenergie ) 193 000 DM